Babymassage Plus

Veröffentlicht am von

Mit der Babymassage können Sie Ihrem Baby ungeteilte Aufmerksamkeit schenken. Sie lernen Ihr Baby besser kennen und seine Signale besser verstehen. Der innige Kontakt, der während der Massage zwischen Eltern und ihrem Baby entsteht, stärkt ihre Bindung und ihr Selbstbewusstsein im Umgang mit ihrem Kind. Die Babymassage kann Linderung bei Koliken und Blähungen verschaffen, entspannen und Stress reduzieren. Alle Massagegriffe werden mit viel Zeit Schritt für Schritt angeleitet. In sanfter und entspannter Atmosphäre sprechen wir alle Sinne an. Außerdem gibt es Zeit zum Austausch und die Möglichkeit mit anderen Familien Kontakte zu knüpfen. Der Kurs ist gedacht für Mütter/Väter und Babys zwischen 2 und 6 Monaten.

Termin:
5x Dienstags, ab 13. September 2016, 9.30 – 11.00 Uhr, Gebühr: 50,00 € (Ermäßigungen möglich)

Ort:
ev. Familienhaus Martin Luther, Anton-Buhl-Weg 6, Rottenburg

Anmeldung:
Familien-Bildungsstätte Tübingen e.V.
Tel.: 07071-930466
www.fbs-tuebingen.de (Kurs 2106A)

Kategorie: Babymassage Plus

Miniclub in Rottenburg

Veröffentlicht am von

Mit altersgerechten Spiel-, Material- und Bewegungsangeboten werden die Kinder in ihrer Wahrnehmung, Bewegung und ihren sozialen Fähigkeiten gefördert: Wir machen Finger-, Kreis- und Kniereiterspiele, klettern über Hindernisse, erforschen Wasser, Höhlen, Farben und vieles mehr. Zwischendurch stärken wir uns beim gemeinsamen „Vesper“. Die Eltern haben Gelegenheit sich zu bestimmten Themen, die in dieser Lebensphase aktuell sind, auszutauschen und zu informieren. Und ganz nebenbei macht es einfach Spaß mit anderen gemeinsam etwas zu tun! Der Kurs ist gedacht für Eltern mit Kindern ab ca. 12 Monaten.

Termin:
14x Donnerstags, ab 15. September 2016, 9.30 – 11.00 Uhr

Gebühr:
94,50 € (Ermäßigungen möglich)

Ort:
ev. Gemeindezentrum Kirchgasse, Rottenburg-Süd, Gruppenraum

Anmeldung:
Familien-Bildungsstätte Tübingen e.V.,
Tel.: 07071-930466,
www.fbs-tuebingen.de
(Kurs 2219-1)

Kategorie: Miniclub

Kurs „Interkulturelle Elternmentoren“

Veröffentlicht am von

Die Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg bietet im Oktober und November an vier Samstagen den Kurs „Interkulturelle Elternmentoren“ in Rottenburg an. Er findet in der Kreuzerfeldschule statt.

Interkulturellen Elternmentoren sind neutrale Vermittler zwischen Schule und Eltern. Als Ansprechpartner auf Augenhöhe engagieren sie sich für eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern mit und ohne Migrationsgeschichte und Schulen. Aufgrund Ihrer in einem Qualifizierungskurs erworbenen Kompetenzen sind sie in der Lage über Schulbelange zu informieren und mögliche Missverständnisse abzubauen. Sie fördern das gegenseitige Vertrauen und stärken die Mitwirkung der Eltern am Bildungserfolg ihrer Kinder. Ihre Einsätze können die Elternmentoren individuell und flexibel gestalten und sollen durch eine Fachkraft langfristig betreut werden.

Rottenburger Eltern aller Nationalitäten, aber auch interessierte Einzelpersonen, Vereinsaktive, Großeltern u.s.w. können sich zum Kurs anmelden. Kurskosten und Kinderbetreuung werden von der Elternstiftung Baden-Württemberg übernommen. Die Teilnehmer bekommen nach Abschluss des Kurses ein Empfehlungsschreiben vom Schulamt und ein Zertifikat für Ehrenamtliches Engagement (Qualipass für Erwachsene).

Auch Rottenburger Familien mit „niedrigem“ sozioökonomischen Status können vom Programm profitieren. Interkulturelle Elternmentoren engagieren sich für Kinder und deren Eltern, fördern den Bildungserfolg und stellen damit die Weichen für eine spätere Ausbildung und ein erfolgreiches Berufsleben.

Viele Grüße aus dem Rathaus.

Ourania Kougioumtzidou
Integrationsbeauftragte


Plakat (pdf)

Ausschreibung (pdf)

Anmeldung (pdf)

Broschüre „Schritte zur Inklusion“

Veröffentlicht am von

Broschüre „Schritte zur Inklusion“ als pdf-Download

Weitere Informationen unter: www.wir-sind-mittendrin.de

 

Kategorie: Allgemein, Inklusion

Babymassage 6 Plus in Rottenburg

Veröffentlicht am von

Der Kurs bietet Anregung und Anleitung zur liebevollen Massage von Kindern zwischen 6 und 12 Monaten. Das Anwenden der Massage-Griffe nach Leboyer geht im 2. Lebenshalbjahr nicht immer zielgerecht nach Plan, sondern wird mehr spielerisch, kreativ und flexibel umgesetzt. Fingerspiele, Reime und Lieder, die mit Berührung zu tun haben regen das größte Sinnesorgan Haut an und unterstützen dabei die positive Entwicklung von Seele, Körper und Geist. Die erlernten Massagegriffe können beim Kind über das Kleinkind- und Kindergartenalter hinaus bis ins Schulalter angewendet werden. Außerdem gehören zum Kurs auch Gespräche über das Leben und die Entwicklung mit dem größer werdenden Baby.

Ein neuer Kurs (Nr. 2108C) unter der Leitung von Katrin Friedebold beginnt am Dienstag, 31. Mai 2016 um 9.30 Uhr im ev. Martin-Luther-Gemeindehaus, Anton-Buhl-Weg 6. Die Gebühr für 5 Termine beträgt 50,00 € (Ermäßigungen bzw. Kostenübernahme möglich).

Weitere Infos und Anmeldung: Familien-Bildungsstätte Tübingen e.V.,
Tel.: 07071-930466 oder www.fbs-tuebingen.de

Kategorie: Allgemein