Kategorie-Archiv: Große Runde

Protokoll Große Runde 11.4.2014

Veröffentlicht am von

TOP 1: Bericht über Aktivitäten in 2012/13

Stellvertretend für die Steuerungsgruppe fasst vhs-Leiter Jürgen Rohleder die Aktivitäten in 2012 + 2013 zusammen. Er berichtet u.a. von verschiedenen Veranstaltungen, an denen das Bündnis bzw. einzelne Mitglieder beteiligt waren, z.B. Familientag MOKKA, Spielefest Marktplatz, Neckarfest, Familiennachmittage usw.; 2013 fand eine Klausurtagung der Steuerungsgruppe und anschließend eine Mitgliederbefragung statt. Außerdem wurde die Broschüre zur Kinderbetreuung in Rottenburg im September 2013 neu aufgelegt. Gaby Steur ergänzt, dass der Familienbesuchsdienst – ursprünglich initiiert und angeregt durch das Familienbündnis – inzwischen seine Arbeit mit großem Erfolg aufgenommen hat.  

Birgit Reinke bedankt sich bei allen Mitgliedern der Steuerungsgruppe mit einem Geschenktütchen vom Weltladen.

 TOP 2: Kassenbericht

Kassierer Jürgen Rohleder berichtet, dass der Kassenstand aktuell bei rund 560 Euro liegt. Es wrude kaum Geld ausgegeben, weil sich die meisten Veranstaltungen nahezu selbst tragen konnten.

 TOP 3: aktueller Stand zur Internetpräsenz des Bündnisses

Ralph Kunze, Mitglied der Steuerungsgruppe, erläutert den Aufbau der neuen Bündnishomepage www.familienbuendnis-rottenburg.de, zeigt Ausschnitte daraus und fordert auf, diese Seite als Plattform für Informationen, Veranstaltungen, Termine etc. rege zu nutzen. Die Seite wurde mit wordpress erstellt und ist somit auch für andere leicht mit Inhalte zu füllen. Außer Hr. Kunze soll auch Birgit Reinke autorisiert werden, Inhalte zu verändern bzw. hinzuzufügen. Alle Mitglieder erhalten in Kürze eine E-Mail mit Hinweis auf die neue Homepage und ihre Möglichkeiten. 

TOP 4: Präsentation und Auswertung der Mitgliederbefragung

Birgit Reinke fasst stellvertretend für die Steuerungsgruppe das Ergebnis der Mitgliederbefragung zusammen (die Mitglieder der AG zur Auswertung waren terminlich verhindert). Nur 50% der Mitglieder haben auf die Umfrage reagiert, mit auswertbaren Antworten nur 40%. Deutlich herausgekommen ist, dass sich die meisten Mitglieder vor allem Netzwerkarbeit, Information und Austausch vom Bündnis erhoffen. Zur aktiven Mitarbeit, z.B. in der Steuerungsgruppe sind nur wenige bereit (für den Posten des Sprechers wurde nach dem Ausscheiden von Hermann Steur nach wie vor kein Ersatz gefunden). Die gesamte Auswertung kann mit einer kurzen e-mail an birgit.reinke@rottenburg.de angefordert werden. 

TOP 4: Präsentation und Auswertung der Mitgliederbefragung

Birgit Reinke erläutert zusammenfassend, dass eine sinnvolle Fortführung der Bündnis-Arbeit mit den bisherigen Formen (Steuerungsgruppe, aber ohne Sprecher) kaum noch möglich ist und schlägt stellvertretend für die Steuerungsgruppe vor, diese aufzulösen und das Bündnis als Arbeitskreis fortzuführen. Nach kurzer Diskussion wird beschlossen, es bei dem Begriff „Bündnis für Familien Rottenburg“ zu belassen. Alle Mitglieder sollen 2-3 Mal pro Jahr zu „Netzwerktreffen“ eingeladen werden. Jürgen Rohleder betont noch einmal, dass dieses Netzwerk nur von den Mitgliedern und dem, was diese einbringen, leben kann. Das erste Netzwerktreffen soll am 10. Juli 2014 im Rathaus stattfinden. Birgit Reinke wird hierzu alle Mitglieder und weitere Interessierte öffentlich einladen. 

In welcher Form, mit welchen Inhalten und an welchen Orten die Netzwerktreffen künftig stattfinden sollen, wird beim 1. Zusammenkommen diskutiert und entschieden. 

Protokoll: Birgit Reinke

 2014-04-11-FBR-Grosse-Runde-6201 2014-04-11-FBR-Grosse-Runde-6202 2014-04-11-FBR-Grosse-Runde-6203 2014-04-11-FBR-Grosse-Runde-6208

 

Kategorie: Große Runde, Netzwerk | Tags: